ardo care lanolin

Brustwarzensalbe aus Wollwachs

Wunde Brustwarzen und Schmerzen beim Stillen sind vor allem in der ersten Stillzeit sehr häufig. Das kann die Mutter-Kind-Bindung belasten und die Milchbildung hemmen, daher ist es wichtig, die Schmerzen zu lindern. Ardo Care Lanolin ist eine Salbe aus 100% ultra-reinem Lanolin (Wollwachs aus Schafsfell). Sie sorgt für eine rasche Schmerzlinderung, pflegt und schützt die Haut und unterstützt eine schnellere Wundheilung.

B2C_Lanolin_Brustwarzensalbe.png

Auf einen Blick

  • 100% ultra-reines Lanolin medizinischer Qualität
  • Geruchs- und geschmacksneutral
  • Hypoallergen
  • Auch für empfindliche Haut geeignet
  • Dermatologisch getestet
  • Ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe
  • Frei von BHT (Butylhydroxytoluol) und Parabenen
  • Sicher für Dein Baby
  • Nach Anbruch 12 Monate haltbar
Ardo_Care_Lanolin_10_30_ml_Care_Product_700x700.png

Wirkung von Lanolin

In einer Konzentration von 100% hat Lanolin die Fähigkeit, den natürlichen Feuchtigkeitsgehalt der Haut wieder herzustellen. Die Lanolin Brustwarzensalbe ermöglicht der Haut eine sogenannte feuchte Wundheilung. Dabei entsteht eine Barriere, welche die Verdunstung der hauteigenen Feuchtigkeit verlangsamt und die Wunde vor dem Austrocknen schützt, weshalb die Salbe einen deutlichen "maskierenden" Film auf der Haut bildet. Diese unterstützende Maßnahme schafft optimale Bedingungen für die Regeneration der Haut. Zellteilung und Zellwanderung können ungestört ablaufen, darüber hinaus dient dieses feuchte Milieu auch als ideales Medium für Nährstoffe, Botenstoffe und Immunzellen, welche den Ablauf der Wundheilung unterstützen und so Schmerzen lindern.

Baby_breastfeeding_700x700.png

Anwendung

  • Wasche Dir zunächst die Hände.
  • Erwärme eine kleine Menge Ardo Care Lanolin zwischen den Fingern, damit die Salbe noch geschmeidiger wird.
  • Trage das Lanolin dünn auf die Brustwarzen und den Warzenhof auf.
  • Ardo Care Lanolin muss vor dem Stillen nicht entfernt werden, es besteht keine Gefahr, wenn Dein Kind es schluckt.
  • Erneuere die schützende Lanolin-Schicht nach jedem Stillen sowie nach Bedarf, z.B. nach dem Duschen
Ardo_Care_Lanolin_Application_product_700x700.png

Ursachen für Schmerzen beim Stillen

Empfindliche Brustwarzen in den ersten 3 bis 4 Tagen nach der Geburt sind normal. Dauern die Beschwerden jedoch länger an oder schmerzen die Brustwar­zen und sind wund, rissig, verkrustet oder bluten, ist das meistens auf ein nicht kor­rektes Anlegen zurückzuführen. So z.B. wenn das Baby nur die Brustwarzen und zu wenig Warzenhof im Mund hat, das Baby den Mund nicht weit genug öffnet, die Lippen eingezogen sind, die Mutter sich beim Anlegen nach vorne beugt usw.

Selten sind Saugprobleme, Soor (eine Pilz­infektion, die sich durch weiße Flecken im Mund des Babys bemerkbar macht) oder ein kurzes Zungenbändchen die Ursache von wunden Brustwarzen.

Wunde Brustwarzen verursachen einen intensiven Schmerz. Lasse Dich des­halb möglichst rasch von einer Spezialistin auf dem Gebiet des Stillens beraten.

Lanolin_Schmerzende Brust_700x700.png