Zurück
159A5488_BrieC_v2.jpg

Wie bewahre ich Muttermilch richtig auf?

Je hygienischer Muttermilch abgepumpt wird, umso länger kann sie aufbewahrt werden. Zur Aufbewahrung eignen sich ganz hervorragend Muttermilchbeutel, da sie sehr platzsparend sind und eingefroren werden können. Vorzugsweise wird jede Portion (60 bis 120 ml) einzeln abgepumpt, im Kühlschrank abgekühlt und danach sofort eingefroren.


Bei mehrmaligem Abpumpen innerhalb von 24 Stunden kann jedoch die frisch abgepumpte Muttermilch der bereits gekühlten hinzugefügt werden. Ist die Milch bereits tiefgekühlt, kühle die frisch abgepumpte Milch zunächst für eine halbe Stunde im Kühlschrank runter und füge sie erst dann der tiefgekühlten Milch hinzu. 


Auftauen und Erwärmen von Muttermilch


Taue die Muttermilch im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur auf. Erwärme die Milch anschließend im Wasserbad oder unter fließendem, lauwarmem Wasser bis ca. 37 °C. Achtung: Muttermilch darf nicht in der Mikrowelle erwärmt werden.


Es kann vorkommen, dass sich die Muttermilch beim Auftauen in einen wässrigen und einen fetthaltigen Teil trennt. Durch vorsichtiges Schütteln der Milch verbinden sich die Teile wieder. Auch leichte Farbveränderungen müssen dich nicht beunruhigen. Die Milch ist dadurch nicht schlecht und kann trotzdem verwendet werden.


Verbrauche aufgetaute Muttermilch innerhalb von 24 Stunden und wärme die Muttermilch nie zweimal auf.

Storage_breast_milk_table_de.original.jpg